EAs

Mathe: 01
Franz.: 03
Englisch: 00
Sozialkunde: 00
Deutsch: 01 (02)
Physik: 03 (02)
Chemie: 03 (02)
Religion: 01 (02)

gesamt: 12 (08)

* * *
  Startseite
  Über...
  Abonnieren
 


free twitter icons

http://myblog.de/fern.abitur

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Zweiter Streich

Nachdem ich ungefähr 16 Stunden geschlafen hab (kein Kommentar!!) hier mein Bericht von gestern.

Zuerst wieder drei Stunden Mathe. War ganz okay, zumindest hab ich jetzt nicht mehr das Gefühl, ich könnte gar nichts. Immerhin ist ein bisschen ja unendlich mal mehr als nichts, aber wollen wir mal nicht zu philosophisch werden ^^ Es gab eine putzige Aufgabe mit 'ner Zitronenpresse. Da frag ich mich immer, wie der Aufgabensteller wohl darauf gekommen ist. Natürlich stehen Mathematiker grundsätzlich vor ihrem Obstkorb und betrachten ihre Früchte als Rotationsellipsoide. Ein komisches Völkchen...

Danach noch 3 Stunden Französisch. Zu dem Zeitpunkt war die Konzentration bei mir schon im negativen Bereich angekommen. Zuerst hat der Typ ca. ne halbe Stunde geschwallt, worauf man achten muss, häufige Fehlerquellen und so. Mittlerweile kommt es mir schon ein wenig seltsam vor, dass die Kriterien in Englisch und Französisch so stark voneinander abweichen. In Englisch z.B. hatte ich ja in den letzten Aufgaben eigentlich immer ne 4 im Inhalt *ächm*, insgesamt aber noch ne 3/3+, weil ich bei Ausdruck und Fehlerquotient zwischen 1 und 2 stehe. In Französisch hieß es, wenn der Inhalt 5 ist, kann die ganze Aufgabe nicht besser als 5 bewertet werden, egal wie gut die anderen Punkte sind. Außerdem sollte man nicht zu kurze Sätze bauen, weil sich das schlecht auf die Wortschatz-/Stilnote auswirkt. Andererseits macht man dann natürlich mehr Fehler und hat im Fehlerquotienten ne schlechtere Note. Solche Probleme hab ich im Englischen ja zum Glück nicht.

Dann sollten wir uns alle kurz vorstellen (auf Französisch natürlich, sowas liebe ich ja... genau wie früher in Russisch, wo wir nach den Ferien immer von unserem liebsten Urlaubserlebnis berichten sollten...) und was wir später mit dem Abi mal machen wollen. Toll, wenn man sich darüber noch gar keine Gedanken gemacht hat. Vielleicht hätte ich sagen sollen, was ich sonst immer sage "Après le bac, je vais faire les études finno-ougriennes", hätte dann aber wahrscheinlich zu weiteren Fragen geführt, die ich nicht auf Französisch hätte beantworten können.

Danach hatten wir eine Aufgabe, die ich total blöd fand, weil man da im Grunde nur 1-2 Sätze schreiben konnte und ich dann immer das Gefühl hab, ich hätte irgendwas total wichtiges übersehen. Dann waren Aufgabe 1 und 2 auch noch so gestellt, dass man eigentlich zweimal genau dasselbe schreiben konnte, was ja auch nicht sein kann. Soche Sachen verunsichern einen dann noch mehr aus sowieso schon. Ich hoffe ja in Französisch auf einen fiktionalen Text (vielleicht von Anna Gavalda oder so) während mir in Englisch ein Sachtext lieber wäre.

Jetzt muss ich eigentlich noch ein bisschen was für Französisch machen (obwohl... die letzte Aufgabe ist eigentlich schnell gemacht. Da soll man schreiben, welche Methoden man hat, um effektiv und langanhaltend zu lernen, da muss ich eigentlich nur schreiben "Je n'en sais rien")

21.9.11 17:09
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung